DE ⁄ EN
kontakt

SWL 87

Die Wechselsprechanlage für Anrufschranken

Die SWL 87 ermöglicht den reibungslosen und sicheren Betrieb bei der Bedienung von Anrufschranken an wenig benutzten Bahnübergängen, die nur nach Aufforderung eines Verkehrsteilnehmers geöffnet werden.

Über die Ruftaste an der wetterfesten Außensprechstelle kann ein Verkehrsteilnehmer den Schrankenbediener rufen. Der Anruf wird an der Innensprechstelle in der Zentrale durch das Blinken der entsprechenden Linientaste signalisiert und zusätzlich akustisch gemeldet. Durch Betätigen der jeweiligen Linientaste kann der Schrankenbediener sämtliche Sprechstellen des Bahnübergangs abhören und mit dem Verkehrsteilnehmer in Verbindung treten.

Da die SWL 87 ein gleichzeitiges Abhören aller Außensprechstellen eines Bahnüberganges ermöglicht, muss ein Verkehrsteilnehmer nach Überqueren des Bahnüberganges keine neue Verbindung zur Zentrale aufbauen. Der Schrankenbediener kann über alle Außensprechstellen eines Bahnüberganges das Überqueren verfolgen.

Die Außensprechstellen können sowohl direkt an die Zentralstation der SWL 87 angeschlossen als auch für die Bedienung von entfernten Bahnübergängen über Unterstationen angebunden werden.

Der modulare Aufbau lässt eine Anpassung der Anlage an die jeweiligen Anforderungen zu. Eine spätere Erweiterung zur Überwachung zusätzlicher Bahnübergänge erfolgt kostengünstig durch einfaches Hinzufügen neuer Einschubmodule.

Leistungsmerkmale:

+ Bedienung von bis zu 8 Bahnübergängen von einer Zentrale
+ Komplette Integration in Betriebsfernmeldesystem Wenzel-MACS möglich
+ Entspricht vollständig den im Lastenheft LH-SW 1.0 vom 15. Juni 2000 aufgestellten betrieblichen
    und technischen Anforderungen
+ EBA-Zulassungs-Nr. BLN 231716/0

weitere Details

Downloads:

SWL87 v13

SWL87 v13


Download

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon: +43 1 61055-16

Nach oben