DE ⁄ EN
kontakt
Schule

Kabelgebundene Uhrenanlagen

Merkmale und Vorteile von Schauer Hauptuhren und Uhrenzentralen mit impulsgesteuerten Nebenuhren.
Warum überhaupt eine Hauptuhr mit Nebenuhren?
Dafür gibt es mehrere Vorteile:

1. Bedienerfreundlichkeit
Die Sommer-Winterzeitumstellung muss an jeder Quarz- und Synchronuhr einzeln durchgeführt werden. Denken Sie an den Arbeits- und Zeitaufwand (Leiter, Zugang zu Räumlichkeiten) bis alle Uhren wieder die wirklich richtige Zeit anzeigen. Bei Verwendung einer Hauptuhr erfolgt diese Umstellung stets vollautomatisch. Bei DCF gesteuerten Quarzbatterieuhren ist immer die Frage offen, ob am vorgesehenen Montageort überhaupt ein ausreichender Empfang gegeben ist.

2. Ganggenauigkeit
Die Ganggenauigkeit bei Stand-Alone-Uhren mit 230V Anschluss ist netzfrequenzabhängig, bei Quarzuhrwerken mit Batteriebetrieb +/- 0,4 Sekunden pro Tag. Das bedeutet Abweichungen von mitunter mehreren Minuten über eine längeren Zeitraum betrachtet, und die Uhren laufen nicht synchron. Stellen Sie sich bitte eine doppelseitige Uhr vor, welche auf beiden Seiten unterschiedliche Zeiten anzeigt. Eine Hauptuhr ohne externe Synchronisationseinrichtung hat eine Ganggenauigkeit von mindestens +/- 0,1 Sekunden pro Tag. Mit DCF oder GPS Antenne, welche im Extremfall über 100 Meter weit entfernt montiert sein könnte, wird eine absolute Abstimmung mit der Normzeit erreicht.  Durch die zentrale Impulssteuerung wird auch ein gleichzeitiger Minutenwechsel aller Nebenuhren sichergestellt.

3. Haltbarkeit
Die Lebensdauer von Nebenuhrwerken ist um ein vielfaches größer als von Synchron- oder Quarzuhrwerken. Uns sind einige Fälle, wie z.B. eine Sakristeiuhr des Stephansdoms in Wien, oder einige Bahnhofsuhren bekannt, wo Nebenuhrwerke seit Anfang der 1950’er Jahre in Betrieb sind.

4. Temperaturschwankungen
Der Einsatz von Quarz- und Synchronuhrwerken ist auf den Innenraum beschränkt. Außenuhren sind hauptsächlich nur mit Nebenuhrwerken möglich.

5. Flexibilität bei Uhrengrößen
Quarzuhrwerke sind mit einer Zeigerlänge von 20cm sehr beschränkt einsetzbar. Synchronuhrwerke sind bis zu 30cm Zeigerlänge zu verwenden. Nebenuhrwerke können bis zu 50cm große Zeiger betreiben. Für größere oder/und freilaufende Zeiger werden Motorzeigerwerke verwendet.

6. Made in Austria
Schauer Hauptuhren sind ein Eigenprodukt aus Österreich (Wartung, Ersatzteilhaltung, rasche Reparatur, österreichweiter Servicedienst).

Wann verwende ich eine Uhrenzentrale?
Uhrenzentralen dienen zur Teilung des Uhrennetzes in übersichtliche Einheiten und zur Erhöhung der Betriebssicherheit. Im Prinzip ist jedes sogenanntes Linienmodul eine Hauptuhr mit Nebenuhrausgängen, welche von einer Zentralhauptuhr koordiniert und kontrolliert werden. Je nach Anforderung, ob für einen Flughafen, ein Krankenhaus, Theater,  Feuerwehr und so weiter, werden verschiedenste Module kombiniert.

Welche Leitungen sind erforderlich?
Die Hauptuhr ist im Normalfall an 230VAC anzuschließen. Sonderausführungen mit Gleichstromversorgung werden von uns auf Anfrage angeboten. Nebenuhren mit reinem Impulsantrieb, das sind Analog- und LCD Digitaluhren, werden parallel an die 24VDC Impulsleitung von der Hauptuhr aus angeschlossen. LED Digitaluhren, beleuchtete Uhren, Sportuhren, Zeit-/Temperaturanzeigen oder ähnliches benötigen zusätzlich zur Impulsleitung einen 230VAC Anschluss.

Zu den Produkten

Nach oben

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon: +43 1 61055-0