DE ⁄ EN
kontakt

Hauptuhren

Hauptuhren zählen zu den wichtigsten Erzeugnissen von Schauer. Diese werden, je nach Projekt, zur Steuerung von analogen und digitalen Nebenuhren bzw. von Schaltausgängen eingesetzt und in zunehmenden Maße mittels DCF bzw. GPS synchronisiert. Einsatzgebiete sind Schulen, Spitäler, Flughäfen, Bahnhöfe, der Bereich Öffentlicher Personennahverkehr und andere Gebäude.

Bei großen Bauvorhaben (vornehmlich Krankenhäuser) werden 19" Uhrenzentralen eingesetzt.
Diese werden stets den Kundenanforderungen entsprechend gefertigt und bestehen aus einer Hauptuhr in 19-Zoll-Einschubtechnik, sowie aus einem oder mehreren intelligenten Linienmodulen und anderen Komponenten. Je Nebenuhrlinie können bis zu 100 Uhren angesteuert werden.

Produktauswahl

UZ-BMC-I104/19
19"
Downloads: Produktblatt  Blockschaltbild Details


Stromversorgung 24 V DC, Ausgangsspannung 24 V DC
Linienstrom 0,4 A
Anschluss von max. 40 impulsgesteuerten Nebenuhren oder selbstrichtenden Time
Code Nebenuhren (analoge und digitale).
Mischbetrieb von Nebenuhren und selbstrichtenden Uhren möglich.
Impuls-Pausenverhältnis programmierbar
Linienparameter einstellbar:
Linientype: Minuten, ½ Minuten, Sekundenlinie oder Time-Code-Linie zum Betrieb von selbstrichtenden Uhren
Uhrwerk: 12 Stunden, 24 Stunden, digitale Wochentags- und Datumsuhrwerke
elektronische Kurzschlusssicherung
automatische Nachstellung der Nebenuhren nach Stromausfall oder Kurzschluss der Linie durch elektronischen Impulsspeicher für min. 5 Jahre
vorprogrammierte oder automatische Sommer-/Winterzeitumstellung
zweizeilige Digitalanzeige LCD für Hauptuhrzeit, Sommer/Winterzeit, Datum, Tag, Feiertag, DCF-Empfang, Linienstop, Kurzschluss der Linie und Kanalzustand
menügeführte Programmierung
LED-Anzeigen für Liniensignal, Relaisstatus und Fehlerfall
RS 485 - Bus für Modulerweiterungen
Synchronisation durch:
DCF-77 (für Uhrzeit und Sommer -/Winterzeitumschaltung)
GPS System (für Uhrzeit und Sommer -/Winterzeitumschaltung)
leitungsgebundenes DCF-77 Signal
DCF Qualitätsanzeige in Menü, zur Darstellung des letzten Synchronisierungszeitpunktes
Ganggenauigkeit +/- 0,1 Sek./Tag (wenn nicht extern synchronisiert)

Signaleinrichtung:
4 unabhängige Schaltausgänge über potentialfreie Umschaltkontakt, maximal belastbar mit 1A/250V AC (ohmsche Last), manuelle Bedienung möglich
frei programmierbare Tages- und Wochenprogramme (programmierbarer Feiertagskalender)
Schaltbefehle EIN/AUS und TIMER (1-99 Sek.) zu jeder Sekunde und manuell
jeder Schaltausgang ist als Alarmkontakt programmierbar
Fehlerfall 1: DCF Synchronisation fehlerhaft (für 0…99 Stunden einstellbar) oder
Fehlerfall 2: Linienkurzschluss
Alarmmeldung kann automatisch oder manuell quittiert werden

Montage:
19“ Einschub: 3 HE / 21 TE
Frontplatte: Aluminium natur eloxiert
Messerleiste: DIN 41612  Bauform M (24+7)
Stromaufnahme: Ruhestrom < 70mA ohne Relais und ohne externe Last

Erweiterungen: 
UZ-BMC-LINIE2/19: 19" Linienmodul, Speisung 24 VDC, 2 Nebenuhrlinien je 1 A, 21TE
UZ-BMC-NGxx: 19" Netzteil für 230V / 24 V Spannungsversorgung (Leistung und Abmessungen vom Ausbau abhängig)
UZ-BMC-NET: 19" BMC Netzwerkmodul, 8TE, 24 VDC, NTP Server- oder NTP Client-Funktion, Webserver zur Fernbedienung und Konfiguration, Alarmierung per E-Mail
UZ-ET: 19" Einschubträger

Optionen:
DCF77 Funksynchronisationsantenne (DCF-ANT02)
GPS Synchronisationsantenne (GPS-ANT8)

Produktanfrage per Mail

HUR5201NET
19"
Downloads: Produktblatt   Details


Die Hauptuhrserie 5200 ermöglicht Zeitsynchronisationslösungen für verschiedene Systeme wie Computer-Netzwerke, CCTV Security, Sprachaufzeichnung, Industrieprozesssteuerung, CCC und viele andere Anwendungen
Standardmäßig verfügbar mit GPS, MSF, DCF und NTP Synchronisationseingängen
Die Hauptuhrserie 5200 ist mit einem 10/100Base-T Ethernet-Interface ausgerüstet, das ihr ein Agieren als NTP Time Server in einem TCP/IP Netzwerk erlaubt
alle Hauptuhren der Serie 5200 sind standardmäßig mit einem seriellen RS232 / RS485 ASCII Zeit- und Datumsausgang ausgerüstet
Die Hauptuhr hat einen neuen zCode Ausgang mit verschiedenen Synchronisierungsarten zum Betrieb von analogen und digitalen Nebenuhren
der Ausgang kann vom Nutzer individuell programmiert werden, je nach Nebenuhrtype kann der w482 Zeitcode für Digitaluhren der Serie 400, Aktiv MSF, Aktiv DCF oder ein polwechselnder 24 V Impuls ausgegeben werden (Analog- und Digitaluhrbetrieb)

Eigenschaften und Funktionen
gut lesbare, 6-stellige Anzeige, bis zu 6 m ablesbar
Anzeige und Zeitcodeausgang in UTC oder Lokalzeit
automatische Berechnung der Sommer-/Winterzeitumstellung bei Lokalzeiteinstellung
Kalendereinstellung mit 4-stelliger Jahresangabe für die Jahre 2000-2255 einfacher Aufbau für Installieren, Set-Up und Löschen der Programmierung

Ganggenauigkeit
standardmäßig eingebautes TCXO Modul (temperaturstabilisierter Oszillator)
unsynchronisierter Betrieb: 0,1 s/Tag bei 0...45 ºC
Optional TCXOHQ Modul: unsynchronisierter Betrieb 0,01 s/Tag bei 0...45 ºC
Synchronisation durch MSF oder DCF: innerhalb 30 ms von UTC
Synchronisation durch GPS: innerhalb 50 µs von UTC

Standardmäßige Synchronisationsinterfaces
Standardmäßiges Synchronisationsinterface ermöglicht Synchronisierung durch eine externe GPS oder DCF Antenne
Serieller RS232 Eingang, ermöglicht Zeitsynchronisation durch verschiedene serielle Zeitcodes
NTP/SNTP Synchronisation durch einen NTP Zeitserver im TCP/IP Netzwerk

Standardmäßige Ausgangsinterfaces
ein zCode Synchronisierungsausgang für analoge oder digitale Nebenuhren
der Ausgang ist programmierbar für Ausgabe von w482 Zeitcode, Aktiv MSF, Aktiv DCF und polarisierten 24 V Impulsen
Betrieb von bis zu 50 Digitaluhren und Weltzeitanzeigen der Serie 400 bei Verwendung des w482 Zeitcode Modus
Bei Verwendung des polarisierten 24V Impulsbetriebs kann der Ausgang für Sekunden-, Halbminuten- oder Minutenimpulse programmiert werden
der Impulsausgang ist maximal mit 500 mA Impulsstrom belastbar (max. 50 Nebenuhren)
ein serielles RS232/RS485 Interface
300-19200 Baud, 7/8 Datenbits, ungerade/gerade/keine Parität
über 80 voreingestellte Datenformate speziell für CCTV und eingebettete Anlagen vom Anwender auswählbar
Hoch genauer Ausgang mit 1 Puls/Sekunde bei RS232 Leveln

10/100Base-T Ethernet Interface
Die Hauptuhr ist mit einem 10/100Base-T Ethernet Interface ausgestattet, welches ihr ermöglicht, als Time Server in einem TCP/IP Netzwerk zu agieren Das Netzwerk-Interface unterstützt folgende Protokolle: 
NTP: Network Time Protocol (NTP) v2, v3 und v4 Clients werden im Unicast und Broadcast Betriebsmodus (RFC1305 & RFC1119) unterstützt
SNTP: Simple Network Time Protocol (SNTP) v3 und v4 clients werden im Unicast und Broadcast Betriebsmodus (RFC2030 & RFC1769) unterstützt
TIME: TIME protocol (RFC868) wird im UDP und TCP Modus unterstützt
DAYTIME: DAYTIME protocol (RFC867) wird im UDP und TCP Modus unterstützt

Technische Spezifikationen:
Stromversorgung: 110...240 V AC, 50/60 Hz
Stromaufnahme: < 0.4 A @ 230 V AC
Datenerhalt: > 1 Jahr. (Die Batterieeinheit hält intern die Daten während eines Stromausfalls)
Gehäuse: 19" Rack, 1 HE Breite 483 mm x Tiefe185 mm x Höhe 44 mm
Gewicht: 2,8 kg
Betriebstemperatur: 0 ... 50 ºC
Rel. Luftfeuchtigkeit: 0 % bis 90 % (nicht kondensierend)
Seehöhe: 0 bis 3.000 m
MTBF: > 50.000 Stunden

Optionen:
GPS-ANT1HS: GPS Synchronisationssystem
R4-DCF: DCF77 Funksynchronisationsantenne

Produktanfrage per Mail

HUR5200NET-IMP
19"
Downloads: Produktblatt   Details


Die Hauptuhrserie 5200 ermöglicht Zeitsynchronisationslösungen für verschiedene Systeme wie Computer-Netzwerke, CCTV Security, Sprachaufzeichnung, Industrieprozesssteuerung, CCC und viele andere Anwendungen
Standardmäßig verfügbar mit GPS, MSF, DCF und NTP Synchronisationseingängen
Die Hauptuhrserie 5200 ist mit einem 10/100Base-T Ethernet-Interface ausgerüstet, das ihr ein Agieren als NTP Time Server in einem TCP/IP Netzwerk erlaubt
alle Hauptuhren der Serie 5200 sind standardmäßig mit einem seriellen RS232 / RS485 ASCII Zeit- und Datumsausgang ausgerüstet
Die Hauptuhr hat zwei neue zCode Ausgänge mit verschiedenen Synchronisierungsarten zum Betrieb von analogen und digitalen Nebenuhren
Jeder Ausgang kann vom Nutzer individuell programmiert werden, je nach Nebenuhrtype kann der w482 Zeitcode für Digitaluhren der Serie 400, Aktiv MSF, Aktiv DCF oder ein polwechselnder 24 V Impuls ausgegeben werden (Analog- und Digitaluhrbetrieb)
Eigenschaften und Funktionen:
gut lesbare, 6-stellige Anzeige, bis zu 6 m ablesbar
Anzeige und Zeitcodeausgang in UTC oder Lokalzeit
automatische Berechnung der Sommer-/Winterzeitumstellung bei Lokalzeiteinstellung
Kalendereinstellung mit 4-stelliger Jahresangabe für die Jahre 2000-2255
einfacher Aufbau für Installieren, Set-Up und Löschen der Programmierung
Ganggenauigkeit:
standardmäßig eingebautes TCXO Modul (temperaturstabilisierter Oszillator)
unsynchronisierter Betrieb: 0,1 s/Tag bei 0...45 ºC
Optional TCXOHQ Modul: unsynchronisierter Betrieb 0,01 s/Tag bei 0...45 ºC
Synchronisation durch MSF oder DCF: innerhalb 30 ms von UTC
Synchronisation durch GPS: innerhalb 50 µs von UTC
Standardmäßige Synchronisationsinterfaces:
Standardmäßiges Synchronisationsinterface ermöglicht Synchronisierung durch eine externe GPS oder DCF Antenne
Serieller RS232 Eingang, ermöglicht Zeitsynchronisation durch verschiedene serielle Zeitcodes
NTP/SNTP Synchronisation durch einen NTP Zeitserver im TCP/IP Netzwerk
Standardmäßige Ausgangsinterfaces:
Zwei zCode Synchronisierungsausgänge für analoge und digitale Nebenuhren
Jeder Ausgang ist programmierbar für Ausgabe von w482 Zeitcode, Aktiv MSF, Aktiv DCF und polarisierten 24 V Impulsen
Betrieb von bis zu 100 Digitaluhren und Weltzeitanzeigen der Serie 400 bei Verwendung des w482 Zeitcode Modus
Bei Verwendung des polarisierten 24V Impulsbetriebs kann jeder Ausgang für Sekunden-, Halbminuten- oder Minutenimpulse programmiert werden
Jeder Impulsausgang ist maximal mit 500 mA Impulsstrom belastbar (max. 2x 50 Nebenuhren)
ein serielles RS232/RS485 Interface:
300-19200 Baud, 7/8 Datenbits, ungerade/gerade/keine Parität
über 80 voreingestellte Datenformate speziell für CCTV und eingebettete Anlagen vom Anwender auswählbar
Hoch genauer Ausgang mit 1 Puls/Sekunde bei RS232 Leveln
10/100Base-T Ethernet Interface:
Die Hauptuhr ist mit einem 10/100Base-T Ethernet Interface ausgestattet, welches ihr ermöglicht, als Time Server in einem TCP/IP Netzwerk zu agieren
Das Netzwerk-Interface unterstützt folgende Protokolle:
NTP: Network Time Protocol (NTP) v2, v3 und v4 Clients werden im Unicast und Broadcast Betriebsmodus (RFC1305 & RFC1119) unterstützt
SNTP: Simple Network Time Protocol (SNTP) v3 und v4 clients werden im Unicast und Broadcast Betriebsmodus (RFC2030 & RFC1769) unterstützt
TIME: TIME protocol (RFC868) wird im UDP und TCP Modus unterstützt
DAYTIME: DAYTIME protocol (RFC867) wird im UDP und TCP Modus unterstützt

Technische Spezifikationen:
Stromversorgung: 110...240 V AC, 50/60 Hz
Stromaufnahme: < 0.4 A @ 230 V AC
Datenerhalt: > 1 Jahr. (Die Batterieeinheit hält intern die Daten während eines Stromausfalls)
Gehäuse: 19" Rack, 1 HE Breite 483 mm x Tiefe185 mm x Höhe 44 mm
Gewicht: 2,8 kg
Betriebstemperatur: 0 ... 50 ºC
Rel. Luftfeuchtigkeit: 0 % bis 90 % (nicht kondensierend)
Seehöhe: 0 bis 3.000 m MTBF: > 50.000 Stunden 

Optionen:
GPS-ANT1HS: GPS Synchronisationssystem
R4-DCF: DCF77 Funksynchronisationsantenne

Produktanfrage per Mail

MPU-R-TC208-NET
19"
Downloads: Produktblatt   Details


19“ Signalhauptuhr mit Ethernet-Interface, moderne Bedienung über Netzwerk

2 unabhängige Nebenuhrlinien
Anschluss von max. 2x 50 impulsgesteuerte oder bis zu 2x 50 selbstrichtende Time Code Nebenuhren (max. Ausgangsstrom je Linie 0,5 A)
polarisierte 24 V DC Ausgänge für Minuten-, ½ Minuten- oder Sekundenimpulse bzw. Time Code zum Betrieb von selbstrichtenden Nebenuhren
Mischbetrieb von Nebenuhren und selbstrichtenden Uhren möglich
Impulslänge einstellbar
Impuls-Pausenverhältnis programmierbar
automatische Nachstellung der Nebenuhren nach Stromausfall
elektronischer Impulsspeicher für mehr als 5 Jahre
automatische Sommer-/Winterzeitumstellung programmierbar
ewiger Kalender
automatischer, frei programmierbarer Feiertagskalender mit oder ohne osterabhängigen Feiertagen
elektronische Kurzschlusssicherung
Multifunktionsanzeige (LCD) mit 2 Zeilen zu je 20 Zeichen und 6 mm Ziffernhöhe
Anzeige von Wochentag, Stunde, Minute, Sekunde, Datum, Sommer-/Winterzeit und DCF-Empfang
Synchronisation durch:
+ DCF-77 (für Uhrzeit und Sommer-/Winterzeitumschaltung)
+ GPS System (für Uhrzeit und Sommer-/Winterzeitumschaltung)
+ 24 V DC polarisierten Minutenimpuls (Master/Slave-Betrieb)
Fehlermeldetext nach einstellbarer Zeit ohne DCF/GPS-Synchronisierung
Fehlermeldetext bei einem Kurzschluss auf einer Nebenuhrlinie
Ganggenauigkeit ±0,1 Sek./Tag bei 25 °C (ohne DCF-Synchronisation)

Signaleinrichtung
8 potentialfreie Umschaltkontakte in 3 elektrisch unabhängigen Funktionsgruppen
99 Tagesprogramme mit je max. 99 Programmschritten
Periodisierungstabelle mit 99 Einträgen
Kopierfunktion für Tagesprogramme
Einschaltzeitpunkte je Sekunde
Ein/Aus- und Timer-Funktionen mit 1 Sek. … 59 Min. Laufzeit
32 verschiedene Timerlängen programmierbar
Einzel-, Teil- und Komplettlöschung von Programmen
Programmspeicher für 99 Tagesprogramme mit insgesamt 9801 (=99x99) Programmschritten
Alarmrelais-Funktion: Das Relais schaltet bei Vorliegen einer Alarmbedingung (Linienkurzschluss, fehlende DCF/GPS-Synchronisation) aus.
Sommer-/Winterzeitabhängige Relaisfunktion: Das Relais ist nur dann eingeschaltet, wenn Sommer- bzw. Winterzeit aktiv ist.
Kontaktleistung der Schaltrelais 250 V / 4 A (ohmsche Last)

NTP-Interface
Die Hauptuhr ist mit einem 10/100 Base-T Ethernet Interface ausgestattet, welches ihr ermöglicht, als NTP Time Server in einem TCP/IP v4 Netzwerk zu agieren (RJ45 Anschluss)
NTP (Network Time Protocol) Protokoll zur Synchronisierung von Computern in einem EDV-Netzwerk = internationaler Standard zur PC-Zeitübertragung im Internet
NTP wird auch in kleineren Netzwerken (LAN) verwendet, um Computerserver und Computerarbeitsplätze zu synchronisieren
Alarmmeldungen bei NTP Fehlern per E-Mail möglich
Eingang (RJ45) für Verwendung der Hauptuhr als Netclient in einem TCP/IP Netzwerk
Dieses Interface unterstützt die folgenden Protokolle:
NTP and SNTP:
+ Network Time Protocol (NTP) v2, v3 und v4 in Unicast, Broadcast und Multicast Arbeitsmodus
+ Simple Network Time Protocol (SNTP) v3 und v4 in Unicast, Broadcast und Multicast Arbeitsmodus
Zeitgenauigkeit Netzwerk:
+ Synchronisation üblicherweise innerhalb 10ms…100ms von MPU-TC-NET Zeitbasis, abhängig von Netzwerkverzögerung und Bildschwankungen (NTP)
Komfortable Fernsteuerung der gesamten Uhr über ein Webinterface:
+ keine zusätzliche Software notwendig, Bedienung über normalen Webbrowser möglich
Export der Hauptuhr-Konfiguration als Datei
+ Wiederherstellung zu jedem Zeitpunkt
+ Auswahl der zu importierenden Daten-Optionen
E-Mail Alarmierung:
+ bei Synchronisations-Ausfall
+ bei Kurzschluss der Linien
Software-Update im Bedarfsfall
Fernwartung und –programmierung

Technische Spezifikationen:
Stromversorgung: 110…240 V AC, 50/60 Hz
Stromaufnahme: < 0.4 A @ 230 V AC
Datenerhalt: > 1 Jahr. (Die Batterieeinheit hält intern die Daten während eines Stromausfalls)
Gehäuse: 19” Rack, 1 HE
Breite 483 mm x Tiefe 245 mm x Höhe 44 mm
Gewicht: Ca. 2 kg
Betriebstemperatur: 0 … 50 ºC
Rel. Luftfeuchtigkeit: 0 % bis 90 % (nicht kondensierend)

Optionen:
DCF-ANT02: DCF-77 Funksynchronisationsantenne
GPS-ANT8: GPS Empfangsantenne mit DCF-Ausgang
RS232/RS485: Serieller Ausgang

Produktanfrage per Mail

UZ-BMC-LINIE2/19
19"
Downloads: Produktblatt  Blockschaltbild Details


Stromversorgung 24 V DC, Ausgangsspannung 24 V DC
2 unabhängige Nebenuhrlinien
Linienstrom je Linie 1 A
Anschluss von max. 100 impulsgesteuerten Nebenuhren oder  selbstrichtenden Time Code Nebenuhren (analoge und digitale) je Linie.
Mischbetrieb von Nebenuhren und selbstrichtenden Uhren möglich.
Impuls-Pausenverhältnis programmierbar
Linienparameter einstellbar:
Linientype: Minuten, ½ Minuten, Sekundenlinie oder Time-Code-Linie zum Betrieb von selbstrichtenden Uhren
Uhrwerk: 12 Stunden, 24 Stunden, digitale Wochentags- und Datumsuhrwerke
Elektronische Kurzschlusssicherung
Automatische Nachstellung der Nebenuhren nach Stromausfall oder Kurzschluss der Linien durch elektronischen Impulsspeicher für min. 5 Jahre
Vorprogrammierte oder automatische Sommer-/Winterzeitumstellung
 Zweizeilige Digitalanzeige LCD für Linienzeiten, Linienstop, Kurzschluss der Linien
Menügeführte Programmierung
LED-Anzeigen je Linie für Liniensignal.
Alarmrelais (Fixfunktion) zur Störungssignalisierung über potentialfreien Umschaltkontakt, z.B. bei Linienkurzschluss

Synchronisation durch:
Schauerbus RS485
DCF-77 (für Uhrzeit und Sommer -/Winterzeitumschaltung)
GPS System (für Uhrzeit und Sommer -/Winterzeitumschaltung)
Leitungsgebundenes DCF-77 Signal
Ganggenauigkeit +/- 0,1 Sek./Tag (wenn nicht extern synchronisiert)

Montage:
19" Einschub:  3 HE / 21 TE
Frontplattenfarbe: Aluminium natur eloxiert
Messerleiste: DIN41612 Bauform D
Stromaufnahme: Ruhestrom <50 mA + Laststrom

Produktanfrage per Mail

UZ-BMC-NG 60
19"
Downloads: Produktblatt   Details


Speisung  85…264 V AC
Ausgangsspannung 24 V DC
Ausgangsleistung 60 W
Überspannungsschutz 115 %...135 %
frontseitiger Sicherungsautomat P10 2A
19" Einschub mit 3 HE, 14 TE

Produktanfrage per Mail

UZ-BMC-NG 100
19"
Downloads: Produktblatt   Details


Speisung  85…264 V AC
Ausgangsspannung 24 V DC
Ausgangsleistung 100 W
Ausgangsstrom 3,8 A
Überspannungsschutz 115 %...135 %
frontseitiger Sicherungsautomat P10 2A
19" Einschub mit 3 HE, 14 TE

Produktanfrage per Mail

UZ-ET
19"
Downloads: Produktblatt   Details


Interne Einheiten komplett verdrahtet
Mit Anschlussklemmen
Anschluss- und betriebsbereit
160 mm Führungsschiene
31-pol. Federleiste Bauform M
84 TE / 3 HE

Produktanfrage per Mail

UZ-BMC-NET
19"
Downloads: Produktblatt   Details


Hauptuhr agiert als NTP Time Server im TCP/IP Netzwerk
+ NTP im Broadcast-Modus: Hauptuhr sendet Zeit an alle Netzwerk-Clients, die den Broadcast- Modus unterstützen
+ NTP im Multicast-Modus: Hauptuhr sendet Zeit an alle Multicast-Gruppen-Teilnehmer im Netzwerk (geringere Netzwerkbelastung als Broadcast)
+ NTP im Unicast-Modus: Netzwerk-Client empfängt die Uhrzeit durch Abfrage über eingestellte IP-Adresse des Servers

Hauptuhr ist NTP Client im TCP/IP Netzwerk
automatische Synchronisierung der 19" BMC Hauptuhr über Bus zu jeder Sekunde
Steuerung aller Busmodule (19" Hauptuhr und Linienmodule)
Zeitintervall der Serverabfrage im synchronisierten (1 bis 9999 h) und unsynchronisierten Zustand (1 bis 9999 s) einstellbar

Eingebauter Webserver zur Fernbedienung von BMC-Systemen über Internet-Browser (http)
Eingebauter Webserver zur Konfiguration der Modulparameter über Internet-Browser (http)
Einstellung aller Hauptuhrparameter per PC, z.B. auch Programmierung von Schaltprogrammen
Stromversorgung 24 V DC
Leistungsaufnahme: 1 Watt typ
Ethernet RJ45 Anschluss für TCP/IP-Netzwerk (100baseT Ethernet)
Schauerbus RS485 für Datenkommunikation zu BMC-Systemen
Alarmeingang mit Optokoppler
Busüberwachung und Alarmsignalisierung mittels E-Mail (SMTP) bei Busausfall, Synchronisationsausfall, Kurzschluss auf BMC-Nebenuhrlinie und Kurzschluss auf Nebenuhrlinie eines externen Linienmoduls
Optionale Überwachung des Alarmeingangs: Liegen keine 24 V DC am Eingang an, so wird ein Alarm-E-Mail abgesendet
LED-Anzeigen an der Frontplatte (POWER, LAN-Aktivität, Time Code, DCF) Umgebungstemperatur: -25 °C bis +60 °C
Relative Luftfeuchtigkeit: max. 85 % nicht kondensierend

Montage:
19" Einschub: 3 HE / 8 TE
Frontplatte: Aluminium natur eloxiert
Messerleiste: DIN 41612 Bauform D

Produktanfrage per Mail

LCU-I102
Wandgehäuse
Downloads: Produktblatt  Blockschaltbild Details


Anschluss von max. 25 Nebenuhren (max. Ausgangsstrom 0,2 A)
elektronische Polwender, Ausgang 24 V DC pol. Min. Impulse
automatische Nachstellung der Nebenuhren nach Stromausfall durch elektronischen Impulsspeicher für min. 5 Jahre
automatische Sommer-/Winterzeitumstellung
Ganggenauigkeit +/- 0,1 Sek./Tag
elektronische Kurzschlusssicherung
elektronische Unterspannungssicherung (20 V)
alphanumerische Dialog-Programmierung (Bedienerführung)
Digitales Multifunktions- LCD- Display, 6mm Ziffernhöhe
Anzeige von Stunden, Minuten, Sommer/Winterzeit, Tag, Monat, Jahr,
DCF- Empfang, Wochentag, Kanalzustand
Anschluss für DCF-77 Funksynchronisierung mit optischer Empfangssignalkontrolle am Display
DCF- Empfang über Tastatur ein/ausschaltbar
Stromversorgung mit 220...240V 50 Hz

Signaleinrichtung:
2 unabhängige Signalschaltkreise über potentialfreie Kontakte,
maximal belastbar mit 3A 250 V AC
frei programmierbare Tages- und Wochenprogramme
Schaltbefehle EIN/AUS und TIMER (1-59 Sek.) zu jeder Minute möglich
optische Kanalzustandskontrolle am Display
komplette Speicherinhaltskontrolle über Display
Einzel-/Teil-/Komplettlöschung der Programme

Montage:
Kunststoffgehäuse für Wand- oder Schaltkasteneinbau
Montage auf Hutschiene nach DIN 46277 Blatt 3
Abmessungen (B x H x T): 175 x 110 x 56 mm
Farbe: grau

Optionen:
DCF77 Funksynchronisationsantenne (DCF-ANT02)
GPS Synchronisationsantenne (GPS-ANT8)

Produktanfrage per Mail